Sternsinger 2019
Sternsinger in Hornstein unterwegs
03/01/2019
Jugendtaxi Hornstein NEU 2018
Günstige Taxifahrten für Hornsteiner Jugendliche
22/01/2019
Alle Beiträge

Baumkataster in Hornstein ist fertiggestellt

Baumkataster in Hornstein

Mein Team und ich räumen dem Naturschutz in Hornstein einen hohen Stellenwert ein. Aus diesem Grund wurde Ende Juni letzten Jahres die Umsetzung eines Baumkatasters beschlossen, der nun fertigstellt wurde.
Bei der Erfassung wurden exakt 1.000 Bäume auf Hornsteiner Hotter gezählt, aufgenommen und analysiert. Insgesamt gibt derzeit 33 Baumarten in der Gemeinde. Am häufigsten vertreten ist die Linde. Alleine in der gleichnamigen unter Naturschutz stehenden Allee befinden sich 228 Lindenbäume. Geschaffen wurde der Baumkataster, um die Notwendigkeit von Baumpflegearbeiten aufzuzeigen und Schritte zur Gewährleistung der Sicherheit der Bevölkerung zu setzen. Die Erfassung kostete knapp über 10.000 Euro, die jährliche Bestandsaufnahme beläuft sich auf rund 8.000 Euro.
Von den nunmehr erfassten 772 Bäumen im Ortsgebiet sind 650 in einem verkehrssicheren Zustand. Ein Großteil der Bäume muss nun geschnitten und entsprechend gesichert werden – für den Straßenverkehr und die Fußgeher. In der Lindenallee sind von den 228 Lindenbäumen 147 in einem sicheren Zustand. Im heurigen Jahr müssen rund 200 Bäume gepflegt und geschnitten werden, was zu erhöhten Kosten im Ortsbild-Bereich führen wird. Sicherheit und Nachhaltigkeit haben für uns in diesem Bereich aber höchste Priorität und rechtfertigen den finanziellen Mehraufwand. Zudem sind Baumschnitt und -pflege notwendig, um die Bäume auch langfristig erhalten zu können. Während der Ersterfassung mussten aufgrund von Gefahr in Verzug bereits mehrere Bäume geschnitten werden.
Bei Neupflanzungen wird in Zukunft im Straßenbereich auf Eichen, Krimlinden oder Zügelbäume zurückge-griffen. Für Parks und Flächen sind Plantanen angedacht. Gleichzeitig wurden 200 Leerstände festgestellt, die wir wieder aufforsten möchten. Diese Neupflanzung ist uns enorm wichtig, um unseren Lebensraum grün, gesund und nachhaltig erhalten zu können. Es wird einige Jahre dauern, aber mit dem Baumkataster können wir langfristig, zeitgemäß und adäquat die Bäume in Hornstein pflegen und sichern!
Generell dient ein Baumkataster der ersten Erfassung aller Bäume inklusiver notwendiger Maßnahmen und wird im Einvernehmen mit dem Naturschutzbund durchgeführt. In weiterer Folge werden jährlich alle Bäume sicherheitstechnisch begutachtet, um im öffentlichen Bereich (Radweg, Fußgänger, Verkehrsteilnehmer, etc.) Unfälle durch herabfallende Äste zu vermeiden.