Budget 2019
Richtungsweisendes Budget für Hornstein
17/12/2018
Sanierung Rechte Hauptzeile 2018
Neue Verkehrsregelung bringt deutliche Verbesserung für Anrainer
21/12/2018
Alle Beiträge

Hornstein entwickelt sich in die richtige Richtung

Hornstein Budget 2019

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, die Gemeinde Hornstein zukunftsfit zu machen und nachhaltig weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund wurden in der heutigen Gemeinderatssitzung gemeinsam mit dem Budget für das kommende Jahr einige richtungsweisende Projekte beschlossen.

Trotz Schuldenabbau müssen wir keine Gebühren erhöhen. Für das kommende Jahr werden die Schulden auf 6 Mio Euro reduziert, der Stand per Ende 2017 lag noch bei knapp 7 Mio. Euro Schulden (Kredite, Haftungen, Leasingverbindlichkeiten).

Dass wir keine Gebühren erhöhen, war uns bei der Budgeterstellung für nächstes Jahr besonders wichtig. Insgesamt sieht der Voranschlag Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 5,7 Millionen Euro vor. Geplant sind für die kommenden 12 Monate unter anderem

  • Dorfleitbild und Örtliches Entwicklungskonzept 2019
  • Bezahlung des FF-Fahrzeuges
  • Straßensanierung Leithaweg, Sonnenbergstraße und Berggasse
  • Umsetzung des digitalen Kanalkatasters
  • Eröffnung der Bürgerservicestelle
  • Neugestaltung des Ortsbildes
  • Sanierung des Friedhofes
  • Umsetzung des Bürgergartens
  • Erneuerung der alten Kläranlage
  • Zutrittssystem für die Abfallsammelstelle
  • Neuanschaffung eines Bauhof- Fahrzeuges sowie
  • Renovierung des Turnsaals“, erklärt Wolf.

Wichtige Investitionen stehen uns in den kommenden Jahren bevor, deren Finanzierung noch offen ist:

  • Zubau für die Volksschule
  • Aufschließung von Bauplätzen für Jungfamilien
  • Musikerheim für die Jugendblasmusik
  • Neubau oder Generalsanierung des Feuerwehrhauses
  • Straßensanierungen wie die Reitschule/Meierhofgasse und viele andere Straßenzüge
  • Sport- und Bewegungspark für alle Generationen
  • Gemeindejubiläum – 750 Jahre Marktgemeinde Hornstein

Gänzlicher Verkauf aller Grundstücke im Industriegebiet

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass in der gestrigen Gemeinderatssitzung der Verkauf des letzten freien Grundstücks im Industriegebiet beschlossen wurde. Das Unternehmen Ineltro Electronics GmbH möchte in Hornstein auf 6.000 m² sein Zentrallager für elektronische Baukomponenten errichten. Langfristig könnten dadurch bis zu 20 Arbeitsplätze entstehen.

Damit konnte mein Team und ich im Jahr 2018 schon 20.000 m² Industriegrundstücke verkaufen. Für das kommende Jahr 2019 ist von den Firmen geplant, die bereits offenen beiden Optionsverträge zu ziehen.

Seit Beginn des Jahres arbeiten wir an der weiteren Aufschließung des Industriegebietes um weitere 55.000 m². Darüber laufen intensive Gespräche.

Ausweitung des Projektes „Jugendtaxi“: 5-Euro-Gutschein um 1,50 für Jugendliche

Ebenfalls beschlossen wurde die Ausweitung des Projekts Jugendtaxi. Damit wird es den in der Gemeinde wohnhaften Jugendlichen ermöglicht, kostengünstig Taxigutscheine für den sicheren Nachhause-Weg zu erwerben.

Ein Gutschein im Wert von 5 Euro kostet die Jugendlichen künftig nur mehr 1,50 Euro. Den restlichen Betrag übernehmen die Gemeinde und die Wirtschaftskammer. Alle weiteren Infos zur gestrigen Gemeinderatssitzung gibt es online unter www.oevp-hornstein.at.