IMG_8516
Neuer Betrieb in Hornstein
11/02/2019
Demenzberatung & Demenz-Vortrag 2019
Erstmals kostenlose Demenz-Beratung in Hornstein
20/02/2019
Alle Beiträge

Naturschutz wird in Hornstein groß geschrieben

Gemeindeschutzgebiete Hornstein

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, den Naturschutz im Gemeindegebiet weiter auszubauen. Aus diesem Grund gibt es seit kurzem zum Wohle von Mensch und Natur zwei neue Gemeindeschutzgebiete.

Der Schlossberg und der ehemalige Steinbruch Weissenlaimgrube stehen als Rückzugsgebiete für selten gewordene Pflanzen- und Tierarten zur Verfügung. Aus diesem Grund wurden diese beiden besonders schönen Wiesen nun unter Schutz gestellt. Interessierte Naturliebhaber und Erholungssuchende sind eingeladen, diese Flächen zu besuchen und auf Entdeckungsreise zu gehen!
Während es vor einigen Jahrzehnten noch zahlreiche offene, unbebaute Lücken gab, die der Natur als Rückzugsgebiete zur Verfügung standen, werden solche Inseln heute immer seltener. So entstand die Idee, landesweit „Gemeindeschutzgebiete“ zu errichten. Diese kleinräumigen Schutzgebiete bilden ein Mosaik aus kleinen „Ökozellen“ – zum Wohle von Mensch und Natur.
In den vergangenen Jahren haben sich im Burgenland zahlreiche Gemeinden an diesem LEADER-Projekt beteiligt. Auch der Naturschutzbund Burgenland unterstützt dies vielerorts mit fachlicher Beratung und bei der praktischen Umsetzung. Die beiden in Hornstein ausgewiesenen Gebiet bestechen durch einzigartige Flora und Fauna.
Im ehemaligen Steinbruch „Weissenlaim“ wächst heute ein wertvoller Trockenrasen, der sich über Jahre nach der Stilllegung bilden konnte. Kuhschellen und Orchideen blühen hier in bunter Vielfalt. Der „Schlossberg“ sticht vor allem durch das Vorkommen geschützter Schmetterlingsarten und deren Futterpflanzen hervor. Manche Tagfalter-Arten sind so selten geworden, dass es sie tatsächlich nur mehr auf ganz wenigen Wiesen im Burgenland gibt.
Alle Details zu den beiden Gemeindeschutzgebieten gibt es unter http://m.hornstein.at/de/freizeit/gemeinde-schutzgebiet/